Drucken

Silber-Informationen

Silberinformationen Seite1 - Silberlegierungen

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

Auf dieser Seite werden wir kurz den Unterschied zwischen "echten"Silber und "unechten" Silber beleuchten und ein paar Worte zu Silberlegierungen verlieren..


Authentische Silber-Ohrringe mit Mondstein Zunächst einmal - was bedeutet "echtes Silber", was bedeutet "unechtes Silber"?
Silber in einer Konzentration von 999 wird als Feinsilber bezeichnet. Dieses kommt in Form von Silberbarren und Silbermünzen als Werte-Anlageform vor, hat aber sonst kaum einen Verwendungszweck.  Bei der Raffination von Silber entsteht, nach der Elektrolyse Feinsilbergranulat, welches heute meist bereits eine Reinheit von 99,99% Silber aufweist. Die Bezeichnung 999 (d.h. 99,9% - 999 von 1000 Teilen) stammt noch aus älteren Zeiten.
Für die Schmuckherstellung ist Feinsilber zu weich. Im Bereich Silberschmuck und der Verwendung als Tafelsilber etc. liegt Silber daher immer in Form einer Legierung vor.
Herkömmliche Silberlegierungen sind 925 Sterling Silber im Bereich Silberschmuck, 800er und 835er Silber (beides bezeichnet man als Arbeitssilber) findet sich noch als Tafelsilber und in Schmuck älteren Datums. Es gibt noch weitere Legierungen wie z.B.: 900 - Münzsilber, 950 - Medaillensilber.
Bei 925 Sterling Silber werden 925 Teile Silber mit 75 Teile Kupfer gemischt. Durch diese Legierung erhält das Silber eine höhere Festigkeit und eignet sich daher gut für die Schmuckindustrie.

Was ist nun "unechtes" Silber?
Nun einerseits, wenn ein Silbergegenstand einen geringeren Silbergehalt aufweist als die Punze ausweist. z.B. statt 925 Sterling Silber beträgt der Silbergehalt nur 800 Teile oder noch weniger.
Schwerwiegender sind allerdings  Materialien die irreführenderweise das Wort "Silber" im Namen führen, aber gar keines sind oder wo einfach Betrug vorliegt.
Hier z.B.

Wolverine Mine Copper-Silver-hbru-03a
Attribution: Rob Lavinsky, iRocks.com – CC-BY-SA-3.0

"Neusilber":  Ist ein weiß glänzendes Metall und besteht aus einer Kupfer, Nickel und Zink Legierung.

"Alpaka -oder Alpaka Silber": Hier ist nicht die Wolle des Alpakas gemeint, leider aber auch kein Silber. Es ist eine andere Wortschöpfung für "Neusilber".

"Tibetsilber": Ist meist eine Legierung aus Zink, Kupfer oder Zinn und 25 % Silber. Dies ist geschichtlich mit der Armut tibetischer Mönche begründet, wo Silber für rituelle Gründe wichtig war, aber aus Kostengründen in geringerer Konzentration legiert wurde.

"Silver Plated" bzw. "versilbert": Das Ma­te­ri­al ist gal­va­nisch mit einer sehr dünnen Schicht Sil­ber über­zo­gen.

"Chinasilber": hier wird Neusilber versilbert (galvanisch versilberter Überzug)
Alle solche Produkte sind "unechtes Silber"

Achtung: "Antiksilber" oder auch "Altsilber"
Das ist sehr wohl Silber, es wird nur  durch die Bearbeitung mit Schwefelleber oder Oxidbeize ein antikes Aussehen verliehen. Die Silberlegierung erhält eine dunkle Oberfläche die als "Silbersulfidschicht" bezeichnet wird. Danach wird das Silberstück etwas poliert und die in den Vertiefungen verbliebene Sulfidschichte (Schwärze) verleiht dem Silber ein antikes Aussehen. Der künstliche Vorgang wird als "Altversilbern" bezeichnet.

Weitere Details zu Legierungen und Silberbezeichnungen - siehe Linksammlung auf unserer Homepage www.indien-schmuckkunst.com/Silber.html

 

Wie können sie nun Neusilber von Silber unterscheiden? Wie können sie prüfen ob im 925 Sterling Silber auch wirklich 92,5% Silber befinden?

Hier auf der nächsten Seite finden Sie Informationen zu den Prüfmethoden.
=> Silberinformationen Seite 2 - Silberprüfungen

=> zurück zur Startseite - Silberinformationen