Drucken

Edelsteininfo

Edelsteininfo

Edelsteine - Schmucksteine

Schmucksteine sind Minerale oder Gesteine, welche im Allgemeinen als schön empfunden werden und als Schmuck Verwendung finden. Zu den Schmucksteinen werden vor allem Edel- und ?Halbedelsteine? in Schmuckqualität gezählt, aber auch organische Stoffe, wie beispielsweise Bernstein, Pechkohle oder relativ kleine und formschöne Fossilien. Der Handel zählt außerdem Perlen und Korallen zu den Schmucksteinen. Die Lehre von den Schmuckstücken und Schmucksteinen wird als Gemmologie bezeichnet.

Vollständiger Wikipedia Artikel zum Theme Edelsteine - Schmucksteine

Früher Luxus und Statussymbol, heute erschwinglich

Edelsteine werden schon seit Jahrtausenden von Menschen zu Schmuck verarbeitet. Früher war dieser Luxus den reichen Adligen vorbehalten. Damals dienten sie als Status- oder Machtsymbol. Heute sind die Steine wesentlich erschwinglicher und deshalb auch für jeden Liebhaber tragbar. Vorrangig tragen wir sie natürlich als Accessoires als Schmuck. Aber auch als Heilsteine gewinnen sie immer mehr an Bedeutung. Selbst den Sternzeichen wurden bestimmte Steine zugeordnet. Wichtige Merkmale von Edelsteinen sind Härte - genauer die Ritzhärte, die auf einer nach Skala nach Mohs (bedeutender Mineraloge) von 1 bis 10 definiert wird, Spaltbarkeit, Farbe, Dichte, Lichtbrechung, Transparenz, Glanz, Effekte (vor allem durch Einschlüsse hervorgerufen).

Neben diesen physikalischen Eigenschaften gibt es zu den meisten Schmucksteinen Mythen und Geschichten die sich um sie ranken. Ebenso werden Edelsteinen bestimmte Heilwirkungen nachgesagt.